10 Ideen für ein gesundes Frühstück



Was gibt´s zum Frühstück?

Marmeladenwecken, Croissant, Butterbrezel, Toast mit Schmelzkäse oder Nuss-Nugatcreme und Cornflakes. So ähnlich frühstücken viele Menschen. Doch den meisten wird klar sein: gesund ist so ein Frühstück auf die Dauer nicht. Dafür enthalten die genannten Lebensmittel zu viele Kohlenhydrate und Zucker sowie zu wenige Ballaststoffe, Eiweiß und Vitamine. Wer morgens Backwaren aus Auszugsmehlen und süßen Aufstrich isst, der muss sich nicht wundern wenn um zehn Uhr der Hunger zuschlägt, denn alle diese Lebensmittel machen nicht über längere Zeit satt, trotz der Kalorien die drin stecken. Ein Marmeladen Brötchen schiebt in kurzer Zeit viel Zucker ins Blut, worauf der Insulinspiegel schnell ansteigt. Das Insulin hat die Aufgabe den Zucker in die Zellen zu schleusen wo er verbrannt wird und uns Energie liefert. Das ist schön und gut, jedoch der rasante Insulinanstieg wird von einem ebenso rasanten Insulin-Tief gefolgt.

Wenn der Insulinspiegel gefallen ist, oft auf ein niedrigeres Niveau als vor der ersten Mahlzeit, dann bekommen wir so richtig Hunger. Wer jetzt im Büro sitzt und nicht vorgesorgt hat, der holt sich vielleicht ein süßes Teilchen aus der Cafeteria oder greift zum Schockoriegel. Eine derartige Ernährungsweise macht müde, hungrig, energielos und dick. Doch es gibt schmackhafte Alternativen. Sie erfordern nur ein wenig Planung. Es ist nicht schwer gesund zu essen und vor allem schmeckt es tausend mal besser als als Marmeladen Brötchen und Nuss- Nugatbrot.

Alternativen zu Brötchen und Croissant

Vorab sei bemerkt, dass nichts gegen weiße Brötchen und Brezeln zu sagen ist, wenn man diese nicht jeden Tag zum Frühstück verzehrt. Wie immer kommt es auf die Dosis und eine vernünftige Mischung der Lebensmittel an. Jeder Mensch sollte das essen, was ihm gut schmeckt und natürlich darf es auch mal etwas weniger gesundes sein! Eine gesunde Alternative ist zum Beispiel ein Müsli. Hier gibt es viele Variationsmöglichkeiten. Wer ein Fertigmüsli kauft, sollte die Nährwertangaben genau studieren, denn viele Müslis sind wahre Zuckerbomben. Da gilt übrigens auch für Cornflakes oder Honigpops. Am besten mischt man sein Müsli selber, ganz nach den eigenen Vorlieben. Mit ein bißchen Obst, etwas Milch oder Joghurt erhält man eine vollwertige Mahlzeit, die lange satt macht.

10 Ideen für ein gesundes Frühstück

1. Hirsebrei mit gedünsteten Pfirsichen

Man koche 2 EL Hirse (Bioladen) mit 200 ml Wasser für 10 Minuten und lasse das Ganze noch etwa 5 Minuten quellen.Während dessen bereitet man das Obst zu. Gedünstet ist es besser bekömmlich. Das muss aber nicht unbedingt sein. Mit etwas Leinöl beträufelt und einem Teelöffel Reissirup gesüßt, schmeckt so ein Hirsebrei ganz vorzüglich und er belastet den Darm wenig, macht aber gut satt.

2. Chia-Beerenmüsli

 

3. Naturjohurt mit Obst

Fruchtjoghurts enthalten häufig viel Zucker und wenig echte Früchte. Ein Naturjoghurt mit Obst der Saison muss meist garnicht mehr extra gesüßt werden, wie zum Beispiel der hier abgebildete Joghurt mit Heidelbeeren.

4. Low Carb Pancakes mit Beeren

Die Alternative zu Pfannkuchen sind Pancakes aus zwei Eiern, einer Banane und einem TL Flohsamenschalen. In Öl gebraten zu kleinen Küchlein schmecken die leckeren Pancakes mit Erdbeeren sehr lecker.

 




5. Gerösteter Buchweizen mit Milch und Heidelbeeren

Ganze Buchweizenkörner in der Pfanne geröstet schmecken nussig und sind sehr knusprig. Sie eignen sich als Zutat zu Joghurt, schmecken aber auch pur in Milch zusammen mit Beeren.

6. Haferflocken mit Obst

Das klassische Müsli besteht aus Haferflocken. Besser verdaulich werden diese, wenn man sie am Abend vorher in Wasser einweicht. Man kann auch ein leckeres Porrige aus Hafer kochen. Mit etwas Sahne oder Leinöl und Obst wird daraus eine gesundes Frühstück.

 

7. Rührei mit Kräutern oder Gemüse

Eier sind zum Frühstück ideal, denn sie liefern hochwertiges Eiweiß und das macht gut satt. Wer also am Morgen lieber hetzhaft frühstückt, der ist mit Rührei oder auch Spiegelei gut beraten.

 



8. Herzhaft zum Frühstück: Antipasti

Antippst sind gedünstete Zucchini und Paprika, Pilze, Oliven, Artischocken, Schinken, Parmesan etc. Dies alles lässt sich gut vorbereiten und kann mundet sowohl am Abend als auch zum Frühstück.

9. Avocados mit Lachs

Und noch eine herzhafte Frühstücksidee: Avocados. Diese sind reine Votaminbomben und lassen sich vielfältig zubereiten. Zum Beispiel mit geräuchertem Lachs und körnigem Frischkäse oder mit einem Frühstücksei.

Protein Frühstück

10. Obstsalat

Vor allem im Sommer kann es am Morgen auch einfach nur mal Obst geben. Lecker auch mit Nüssen in Form eines Obstsalates.